frohes fest

uff! die katze ist aus dem sack. die familien und jeder über den weg gelaufene informiert. was folgte waren säckeweise ratschläge, fragen auf die ich nicht antworten konnte und viel freude. für mich überstieg die aufregung schnell die grenze des zumutbaren. und erst recht das verhalten schwiegerelterns. aber gut. an dieser stelle blende ich aus. ich hoffe nur, dass nicht schon jetzt spielwaren und teddybären gekauft werden, die wir dann in unserer wohnung verstauen sollen.

jöö! da war er endlich. der kleinste der familie quäkte, strampelte und pupste sich durch die festtage und zog alle in seinen bann. schon toll, so kleine menschen. und toll, wie er die aufmerksamkeit von mir abzog.

huch! alle toiletten blockiert. die blase übervoll. nur noch der balkon als fluchtweg. und in der not frisst der teufel fliegen. oder pinkelt auf die veranda.

ups! fette ente und andere köstlichkeiten wurden serviert. lecker wars. reichlich wars. aber scheinbar nicht genug. denn trotz bewegungsniederlegung und völlerei ging das gewicht in keller. ich versteh es nicht. wenn man sich um diesen effekt bemüht, gibts es nichts als frustration und kopfschütteln. und wenn man dann... naja.

28.12.12 18:31

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung